Blog-Battle 19: Spurlos

Aus seiner Quelle bahnt sich der Fluss seinen Weg in sein Bett durch den Wald. Spurlos Mensch, der ihn mit seinen Abfällen verunreigt und versucht, ihn in ein vorgegebenes, gerades und unnatürliches Bett zu zwängen oder ihn seiner Bewohner beraubt. Das klare Wasser fließt vorbei an einem Rudel Wölfe, die den Fluss zum Tranke nutzen. Spurlos der Mensch, der sie wegen ihrer Fälle oder hanebüchenen Ängsten und Geschichten ausrotten will. Auf seiner Reise durch die Natur sieht der Fluss ein Krokodil, dass sich in ihm suhlt. Spurlos der Mensch, der ihren Bestand wegen ihrer Häute und des Fleisches dezimiert. Der Fluss mündet in den Ozean. Spurlos der Mensch, der ihn bereist oder ihn mit Müll und Öl verseucht.

Der Wal in ihm kann seine Bahnen ziehen. Spurlos der Mensch, der ihm aus Profitgier das Leben schwer macht. Im Norden wandelt sich das Wasser zu Eis – der Lebensraum für unter anderem Polarwölfe, Eisbären und Robben. Spurlos der Mensch, der ihren Lebensraum zerstört und bedroht. Der Ozean beheimatet neben anderen Lebenwesen des Wassers den Hai, der von den Menschen ungefärdet sich auch mal dem Strand nähren kann. Spurlos der Mensch, der in seinen Lebensraum eindringt oder die Strände heimsucht.

Der Strand mündet alsbald in einen Steppen- und Wüstenlandschaft. Ungefährdet können die Kamele und Pferde ihrem Leben nachgehen. Spurlos der Mensch, der sie einst zu Reittieren degradierte. Auch die Spinnen weben hier und da ungestört ihre Netze. Spurlos der Mensch, der sie wegen ihres Äußeren zertritt oder erschlägt. Unbehelligt schwirren und summen die Mücken, Fliegen, Bienen, Wespen und alle anderen Insekten durch die Fauna und Flora dieser Landschaft. Spurlos der Mensch, der ihnen zu nah kommt.

Auf der anderen Flussseite ist der Sumpf der Lebensraum unzähliger Tiere und Pflanzen. Spurlos der Mensch, der in ihren Lebensraum eindringt und die Bewohner verdrängt. Auch der nahe Regenwald wird nicht gestört. Spurlos der Mensch mit seinen Maschinen, die ihn roden, fällen, wiederverarbeiten und ausbeuten will.

Und durch alle diese Lebensräume fließt immer noch das Wasser als Quelle allen Lebens. Er fließt vorbei an den von der Natur zurückeroberten Städten. Spurlos der Mensch, der sich in seinem letzten Krieg gegen sich selbst zerstörte.

Schakal

Nachtrag; WP hat nicht wie gewünscht den Beitrag um 12 veröffentlicht. Daher etwas später.

Diese Blogs könnten Spuren von anderen Menschmitstreitern erhalten:

Ichigo Komori
Das Wetterschaf
Pal-Blog
Chelsea
Justine
The Lisa/Lilly
Laura
Dark Lord

Advertisements

3 Antworten zu “Blog-Battle 19: Spurlos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s